CDU bestimmt Personal für Superwahljahr 2021

Die CDU Tempelhof-Schöneberg nominierte auf ihrem Parteitag die Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestags- sowie Berlin- und Bezirkswahl 2021. Unter den Persönlichkeiten sind gleich mehrere bekannte Lichtenrader Gesichter.

Am Samstag, den 26. September 2020 kamen knapp 100 Delegierte unter Corona-Bedingungen im Schöneberger Gasometer zusammen, um die Kandidatinnen und Kandidaten für die im September 2021 anstehenden Wahlen zu bestimmen.

Der Morgen des zehnstündigen Parteitages begann mit der Nominierung des Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl 2021. Nachdem er 2009, 2013 und 2017 den Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg bereits erfolgreich direkt gewinnen konnte, tritt der rechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Jan-Marco Luczak, im nächsten Jahr erneut an. Die Delegierten stimmten nach seiner kämpferischen und leidenschaftlichen Rede mit breiter Mehrheit für den Lichtenrader.

Bei der Bestimmung der Wahlkreis- und Listenkandidaten für das Abgeordnetenhaus bestätigte der Parteitag den vom Ortsverband Lichtenrade nominierten langjährigen Bezirksverordneten Christian Zander. Der Rechtsanwalt tritt damit im Wahlkreis Lichtenrade (WK 7) an und führt zudem die Bezirksliste auf Platz eins. Weitere Kandidaten sind Scott Körber für Marienfelde und das südliche Mariendorf (WK 6) auf Listenplatz # 4 sowie Roman Simon für den Bereich vom Hafen Tempelhof bis zum Volkspark Mariendorf (WK 5) auf Platz # 2. Ferner nominierte die Partei Frank Luhmann für den Wahlkreis 4, welcher vom Flughafen Tempelhof bis zum Hafen Tempelhof reicht. Luhmann ist auch über Platz # 7 auf der Bezirksliste vertreten. Im Bereich Friedenau / Marienhöhe (WK 3) und auf Platz # 6 der Liste steigt Inga Frohmann in den Ring. Im Bereich Schöneberg-Süd / Innsbrucker Platz (WK 2) tritt Peter Mair an und konnte sich Platz # 5 auf der Liste sichern. Im Teil Schöneberg-Nord / Viktoria-Luise-Platz (WK 1) wird Katharina Senge für die CDU antreten. Sie findet sich außerdem auf Listenplatz # 3 wieder. Daneben wurde auch die Lichtenraderin Claudia Pawlowski auf Platz 11 für das Abgeordnetenhaus gewählt.

Genauso wichtig war zudem die Aufstellung der Kandidaten für die Bezirksverordnetenversammlung. Zum Spitzenkandidaten für das Amt des Bezirksbürgermeisters wählten die Delegierten Stadtrat Matthias Steuckardt nach dessen fulminanter Rede mit überwältigender Mehrheit. Aus Lichtenrader Sicht ebenfalls besonders interessant sind folgende Listenplätze: Hagen Kliem (# 4), Patrick Liesener (# 8), Lisa Winter (# 13), Kim Müller (# 17), Maximilian Müller (# 21) und Carsten Schanz (# 26).

Damit verfügt die CDU Tempelhof-Schöneberg auf allen Ebenen über starke Persönlichkeiten, die sich auch in den nächsten Jahren mit viel Herzblut für die Belange der Menschen im Bezirk engagieren werden.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben