Neuigkeiten

01.10.2015
Zukunft des Gemeinschaftshaus Lichtenrade gesichert - Luczak: „Lichtenrader und die CDU haben sich durchgesetzt“

Das Gemeinschaftshaus am Lichtenrader Damm bleibt erhalten. Das hat jetzt die Bezirksversammlung Tempelhof-Schöneberg beschlossen. Zuletzt hatte ein Entwurf des Bezirkshaushaltsplanes für Verunsicherung gesorgt. In dem Papier der Bezirksbürgermeisterin An...

28.09.2015
"Wer vorliest, legt ein gutes Fundament für den weiteren Bildungsweg seiner Kinder" - Luczak liest vor Kindergartenkindern in Edith-Stein-Bibliothek

In der Edith-Stein-Bibliothek las Jan-Marco Luczak Kindern aus dem Buch `Gute Nacht, Karlchen!´ vor.Jan-Marco Luczak unterstützt das bundesweite Leseförderprogramm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“. Im Rahmen der von de...

27.09.2015
Milliardenhilfe zur Bewältigung der Flüchtlingskrise – Luczak: „Wer kein berechtigtes Asylinteresse hat, muss konsequent abgeschoben werden“

Zur Bewältigung des Flüchtlingsstroms nach Deutschland unterstützt die Bundesregierung die Länder und Kommunen mit zusätzlichen Milliardenhilfen. Die Länder sollen dafür rund vier Milliarden Euro erhalten. Für den sozialen Wohnung...

24.09.2015
CDU Lichtenrade auf dem Kinder- und Erntedankfest

Auch in 2015 war die CDU Lichtenrade wieder auf dem Kinder- und Erntedankfest im Volkspark Lichtenrade aktiv. Am 19. September zeigten die Mitglieder gemeinsam Präsenz und boten Dosenwerfen für die Kinder an. Attraktive Preise standen bereit und wurd...

15.09.2015
"Lichtenrade pflegt eine einzigartige Tradition" - Luczak als Schirmherr auf dem 28. Wein- und Winzerfest
Jan-Marco Luczak als Schirmherr auf dem Wein- und Winzerfest in Lichtenrade 2015. (Foto: Thomas Moser).

Das diesjährige Wein- und Winzerfest in Lichtenrade war wieder ein echter Höhepunkt vor malerischer Kulisse am Dorfteich. Etwa 30 Winzer aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien und Portugal stellten ihre edlen Tropfen vor. „Ich freue ich mi...

13.09.2015
Kostenlose Bibliotheksausweise für Flüchtlinge
Foto: Mittelpunktbibliothek Schöneberg

Die stv. Bezirksbürgermeisterin Jutta Kaddatz (CDU) freut sich mit der Leiterin der Mittelpunktbibliothek Schöneberg, Christine Dominik, dass ab sofort kostenlose Bibliotheksausweise für Flüchtlinge, die noch nicht über Meldebescheinigungen verf...

12.09.2015
Jutta Kaddatz beim Orgelfestival "ORGANOVINO"
Quelle: ORGANOVINO

Anlässlich des finalen Events zum Orgelfestival „ORGANOVINO“, welches diesjährig seinen Abschluss am 11.09.2015 mit einem Konzert in der Paul-Gerhardt-Kirche in Alt-Schöneberg fand, dankte die stv. Bezirksbürgermeisterin und Dezernentin f...

11.09.2015
HÄNDE WEG VON GEMEINSCHAFTSHAUS UND BÜRGERAMT!

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) prüft gerade, das Gemeinschaftshaus Lichtenrade dauerhaft zu schließen. Hintergrund ist, dass der Haushalt des Bezirks unter SPD und Grünen in den letzten 4 Jahren notleidend geworden ist. Stand u...

09.09.2015
Dr. Philipp Lengsfeld diskutiert mit Lichtenradern über Erinnerungskultur
(C) Dr. Philipp Lengsfeld, MdB

Zur gestrigen Mitgliederversammlung der CDU Lichtenrade begrüßte der Ortsverband Dr. Philipp Lengsfeld, MdB aus Mitte. Neben seinen parlamentarischen Schwerpunkten in der Bildungs- und Forschungspolitik beschäftigt sich Lengsfeld nicht zuletzt wegen sein...

06.09.2015
CDU Lichtenrade verschenkt Turnbeutel zur Einschulung

Am Samstag, den 5. September war es wieder einmal soweit. Hunderte Kinder in Lichtenrade wurden eingeschult. Aus diesem Anlass verschenkten zahlreiche fleißige Helfer Turnbeutel mit Apfel, Stundenplan und Grüßen des Wahlkreisabgeordneten Dr. Jan-Marco L...

04.09.2015
Luczak: „Unterbringung von Flüchtlingen im leerstehenden Tempelhofer Flughafen ist notwendig und sinnvoll“

Angesichts der explodierenden Flüchtlingszahlen in Berlin hat der Tempelhof-Schöneberger CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak die geplante Unterbringung von Asylbewerbern im Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof als „notwendig und si...

27.08.2015
Der Bahnhof Bülowstraße
Zur Meldung

Als 1902 die U-Bahnlinie eröffnet wurde, war die Bülowstraße eine Prachtstraße, und die wohlhabenden Anwohner erhielten eine repräsentative Gestaltung des Bahnhofs und des Viaduktes. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der zerstörte Bahnhof ...

Inhaltsverzeichnis
Nach oben