Studio Friedman: Luczak diskutiert über soziale Gerechtigkeit, Gesundheit und Mieten

Im Studio Friedman diskutierte Dr. Jan-Marco Luczak kontrovers und intensiv mit der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag, Caren Lay, über Themen der sozialen Gerechtigkeit, Gesundheitsversorgung, Lohn- und Mietpreisentwicklung.

Luczak betonte, dass es in Deutschland fast Rekordbeschäftigung gibt und die Reallöhne seit Jahren steigen. „Diese positive Entwicklung kommt nicht von ungefähr, sondern hat auch mit der Politik der Union zu tun.“ Besonders kontrovers wurden die Themen Gesundheit und Mieten diskutiert. Den Linken hielt Luczak entgegen: „Deutschland hat eines der besten Gesundheitssysteme weltweit. Mit einer Einheitsversicherung wird in unserem Land nichts besser.“ Die Mietentwicklung sei eine echtes Problem, so Luczak: „Wichtig ist vor allem, dass schneller und mehr Wohnungen gebaut werden. Die Union will eine Wohnungsbauoffensive für 1,5 Mrd. neue Wohnungen, eine Förderung junger Familien zur Eigentumsbildung und einen verbesserten Mieterschutz.“ Die Linken forderte Luczak auf den Wohnungsbau in Berlin endlich in Angriff zu nehmen: „Der Wohnungsbau muss in Berlin endlich zur Chefsache werden.“

Die Sendung finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben